Die Stuhlflechterei

 

 

 

 

 

 

 

Wir fertigen Stuhlgeflechte mit unterschiedlichen Flechttechniken und verschiedenen Materialien in traditioneller Handarbeit .

 

Bereits vor mehr als 5000 Jahren wurden Sitzgelegenheiten, mit drei bzw. vier Beinen in Ägypten aus Flechtwerk hergestellt. Dieses traditionelle Handwerk ist noch bis in die heutige Zeit überliefert. Auch heute noch besteht das Flechten von Stühlen und Möbeln fast ausschliesslich aus Handarbeit.

Die Hände des Flechters sind das Wichtigste.

Das Stuhlflechtrohr hielt in Europa Einzug, als die Holländer ihre Kolonialmacht in Indonesien ausbauten und es von dort mitbrachten. Die europäischen Möbelbauer entdeckten schnell diese Flechttechnik für sich und entwarfen teure Nussbaumstühle, aber auch schlichte und preiswertere Sitzgelegenheiten aus Buchenholz, alle mit wunderschönen, geflochtenen Einsätzen.

Die geflochtene Sitzfläche verschwand seit dem nie mehr ganz von der Bildfläche. Eine neue Blüte kam für die Stuhlflechter in der Gründerzeit und der Epoche des Jugendstils um die Jahrhundertwende (1880-1920). Die meisten geflochtenen Stühle in deutschen Haushalten stammen noch aus dieser Zeit.

Stuhlrohr (Peddigrohr) auch Rattan oder Rotan genannt, wächst als Schlingpflanze in den tropischen Urwäldern Indonesiens und Malaysias. Es gibt sehr viele Sorten, deren Beschaffenheit vom Klima und den unterschiedlichen Bodenverhältnissen abhängig ist. Mit diesem Flechtmaterial ist es möglich, sehr haltbare Stuhlgeflechte in verschiedenen Flechtmustern, z.B. für Möbel oder Heizkörperverkleidungen herzustellen. Neben Stuhlflechtrohr weden aber auch noch Chinaschnur, Dänische Papierschnur, und Naturbinsen, die überwiegend aus Deutschland oder Holland stammen, verwendet.

 

Hier sehen Sie einige der Materialien, die wir in unserer Werkstatt verwenden.

 

 

 

 

Chinaschnur

Dänische Papierschnur

Peddigrohr

Naturbinsen

Chinaschnur

Dänische Papierschnur

Peddigrohr

Naturbinsen

Alle diese natürlichen Materialien, die wir auch in unserer Flechtwerkstatt verwenden, sind nachwachsende Rohstoffe und somit umweltfreundlich. Beim Flechten dienen Ahlen und Schraubendreher als Hilfsmittel, außerdem verschiedene spezielle Messer und Scheren.

 

Zu den häufigsten verwendeten Geflechten gehören:

  • Wienergeflecht
  • Viktoria Geflecht
  • Sterngeflecht
  • Diamantgeflecht
  • Sonnengeflecht,
  • Halbsonnengeflecht
  • Wickelrohrgeflecht
  • Seegrasgeflecht
  • Dänisches Geflecht
  • Kreuzgeflecht,
  • Rautengeflecht
  • Binsengeflecht
  • Achteckgeflecht
  • industriell hergestelltes Fertiggeflecht.
  •  

    Hier sehen Sie einige Geflechtbeispiele.

     

     

     

     

    Wienergeflecht

    Sonnengeflecht

    Sterngeflecht

    Fertiggeflecht

    Wienergeflecht

    Sonnengeflecht

    Sterngeflecht

    Fertiggeflecht

     

    Inhaberin:   Petra Feuring   ·    Am Loh 1a    ·     35075 Gladenbach-Diedenshausen   ·   Telefon: 06462/3752

    © Copyright 2006-2010 by Rothaar Systems